Allgemein / Gadolinium

Blog & News

Share this post

Hier finden Sie stets aktu­elle Neuig­keiten zum Themen­kom­plex Gado­li­nium-Vergif­tung durch MRT-Kontrast­mittel, gado­li­ni­um­hal­tige MRT-Kontrast­mittel (GBCAs), Gado­li­nium Storage Condi­tion (GSC), Gado­li­nium Depo­si­tion Disease (GDD) und neph­ro­gene syste­mi­sche Fibrose (NSF).

Die umfas­sende Inte­gra­tion der aktu­ellen Inhalte unserer Face­book-Gruppe in die Inhalte dieses Inter­net­auf­tritts wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Sie möchten den Dialog mit uns suchen oder inter­es­sieren sich für weitere Infor­ma­tionen?

Dann besu­chen Sie uns in unserer Face­book-Gruppe und nehmen Sie teil am Austausch zwischen Inter­es­sierten, Betrof­fenen und Experten.

Gemeinsam sind wir stark!

 

2 Kommentare

Lindinger 23. März 2018 Antworten

Als ich heute bei der MRT fragte, ob dieses Kontrast­mittel verwendet wird, kam die Antwort:“Ja, ohne Kontrast­mittel geht es nicht!”

    Georg 24. März 2018 Antworten

    Es ist nicht richtig, dass man gene­rell Gado­li­nium benö­tigt. Bei spezi­ellen Frage­stel­lungen, die bei einer MRT-Unter­su­chung ohne Kontrast­mittel nicht ausrei­chend gut beur­teilt werden können, kann auf alter­na­tive bild­ge­bende Verfahren, wie z.B. die PET-CT ausge­wi­chen werden. Die Gabe gado­li­ni­um­hal­tiger MRT-Kontrast­mittel (GBCAs) sollte unter allen Umständen vermieden werden, da sie für alle Pati­enten ein unkal­ku­lier­bares Risiko darstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ähnliche Beiträge